image_not_found
20. November 2020

Zum Internationalen Tag des Kindes

Erfahrungsbericht einer unserer Aladdin-Freiwilligen und Mitglied des Chors Zug

«Ich war gestern im Kinderspital in Zürich als Freiwillige der Aladdin-Stiftung. Es war wieder einmal so ein Einsatz, der meine/unser aller „Probleme“ einfach nur nichtig werden liessen. Ein schwerstbehinderter 5jähriger, mit fast unentwegten Krampfanfällen. Es war kaum möglich, ihn zu beruhigen. Das einzige, was letztlich geholfen hat, war – SINGEN! 🥰
Wenn auch sehr leise und zart. Er liebte „Let it go“ und „Light in the hallway“. Sein Puls ging runter von 130 auf gemütliche 60 Schläge 😊. Es war so ein Aufsteller, als er sich beruhigte, ruhig wurde und letztlich einschlief. 

Deswegen geben wir nicht auf und glauben an die Kraft unserer Stimme. Möge sie still sein im Moment als Chor, so kommt sie doch anderweitig zum Einsatz. 

Seid alle herzlich gegrüsst und lieb gedrückt 💛