Teamleitung

Die Teamleiterinnen kennen die Herausforderungen, die sich allen Freiwilligen der Aladdin-Elternentlastung stellen, denn sie leisten selbst regelmässig Einsätze bei den kleinen Patienten.

 

Die Teamleiterinnen der Aladdin-Elternentlastung organisieren regelmässige Teamtreffs und Weiterbildungen und sind die Ansprechpersonen für die emotionalen Belange der Freiwilligen. Als wichtigstes Bindeglied zwischen Spital und Geschäftsstelle stehen sie im Kontakt mit dem Pflegepersonal und den Stationsleitungen der verschiedenen Abteilungen. Im Rahmen ihres freiwilligen Engagements leisten sie selbst regelmässig Einsätze bei den Kindern am Spitalbett.

Karin O’Bryan, Initiantin und Bereichsleiterin Aladdin-Freiwilligenteams, Mitglied des Stiftungsrats
Als junge Mutter habe ich selber unzählige Tage mit meinem Sohn im Spital Luzern verbracht. Der Spagat zwischen Familie, meinem Beruf als selbständige Innenarchitektin und Farbdesignerin und dem Wunsch, immer bei meinem kranken Kind zu sein, war eine schwierige Herausforderung. Diese Erfahrung gab mir später die Kraft und den Willen, das Angebot Elternentlastung zusammen mit der Aladdin-Stiftung am Kinderspital Luzern zu lancieren und das Projekt mit viel Engagement auszubauen. Als Teamleiterin am Kinderspital Zürich kann ich auf einen grossen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Bernadette Eichenberger, Teamleiterin Luzern, Lehrerin
Im Gespräch mit meiner Tochter, sie arbeitet auf der Intensivstation, wurde ich auf die Aladdin-Stiftung und ihre Arbeit aufmerksam. Diese Art von Freiwilligenarbeit machte mir Eindruck.
Ich habe über 40 Jahre als Fachlehrerin mit gesunden Kindern und Jugendlichen gearbeitet und gehe bald in Pension. Im Hinblick auf die neue Lebenssituation meldete ich mich bei der Aladdin-Stiftung an und so besuche ich seit dem Frühjahr 2017 regelmässig Kinder im Kinderspital Luzern. Diese Stunden bereiten mir jedes Mal Freude und bereichern mein Leben.
So fiel mir der Entscheid nicht schwer, als ich für die Teamleitung in Luzern angefragt wurde. Es freut mich sehr, ab Januar 2018 neben den Einsätzen auch das Team zu betreuen. Ich hoffe, ich kann mit meinem Engagement das Team begleiten und wenn nötig unterstützen. Ich sehe mich auch als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle in Zürich und dem Kinderspital in Luzern.

Oriana Koller, Teamleiterin Zürich, Kauffrau
Vor Jahren hatte mein jüngster Sohn einen Unfall und es war mir immer möglich bei ihm im Spital zu sein. In dieser Zeit lernte ich andere Eltern kennen, die durch den Krankenhausaufenthalt ihres Kindes in eine Notsituation geraten sind. Aufgrund dieser Erfahrung habe ich die Elternentlastung kontaktiert und bin nun seit 2016 als Freiwillige im Einsatz.
Die Erlebnisse mit den jungen Patienten bereichern mein Leben sehr und ich habe in dieser Zeit gelernt, dass ich das Schicksal eines Kindes nicht ändern, aber aktiv die Familie in dieser schwierigen Phase unterstützen kann. Seit Juli 2019 darf ich das Zürcher Freiwilligen-Team betreuen. Ich freue mich sehr auf diese wichtige Aufgabe.
Mein Ziel ist es, den unterschiedlichen Bedürfnissen der verschiedenen Persönlichkeiten gerecht zu werden und alle, falls gewünscht, in ihrer Arbeit zu unterstützen. Ein wichtiges Anliegen ist es mir auch, die Interessen des Teams gegenüber der Geschäftsstelle und dem Kinderspital zu vertreten

Teamleitung Affoltern am Albis, vakant