Freiwillige im Team der Aladdin-Elternentlastung

Spielen, vorlesen, zuhören oder einfach nur da sein; in Abwesenheit der Angehörigen besuchen die freiwilligen Helferinnen die Kinder, damit das Warten auf Mami und Papi nicht zu lange wird.

Die Aladdin-Freiwilligen werden in einem sorgfältig durchgeführten Bewerbungsverfahren ausgewählt, zu dem ein Motivationsschreiben gehört. Die geeigneten Personen werden im Rahmen einer Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Es ist uns äusserst wichtig, dass sich die Personen, die sich für den Freiwilligendienst interessieren, sich hierfür optimal eignen und sich mit dem Projekt identifizieren können. In einem ausführlichen Gespräch werden die Interessenten mit der Realität des Spitalalltags konfrontiert. Die Freiwilligen sind bewusst nicht medizinisch ausgebildet und übernehmen keine pflegerischen oder medizinischen Aufgaben. Der Teamgeist ist uns wichtig. Darum werden von den Teamleiterinnen regelmässige Treffen und Weiterbildungen für die Freiwilligen organisiert.

Nächste Teamerweiterungen:
Kinderspital Luzern: Eine Teamerweiterung ist für Sommer 2019 vorgesehen.
Rehabilitationszentrum Affoltern am Albis: Teamerweiterung wurde per März 2018 durchgeführt. Die nächste Teamerweiterung ist erst wieder 2019 vorgesehen.
Für das Kinderspital Zürich besteht momentan eine Warteliste. Bitte beachten Sie, dass wir erst wieder 2020 eine Teamerweiterung vorsehen. 

Möchten Sie Freiwillige bei der Aladdin-Elternentlastung werden?
Bitte beachten Sie oben genannte Termine und lesen Sie unsere Rahmenbedingungen sowie die Fragen und Antworten für Interessentenum sich über das mögliche Engagement zu informieren. Bei Interesse können Sie sich gerne mit diesem Fragebogen (bitte handschriftlich ausfüllen) bei uns bewerben. Für Fragen stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung.